Sport- & Therapiereitschule
Sport- & Therapiereitschule
Therapeutisches Reiten

Heilpädagogisches Voltigieren

Reiten für Menschen mit Behinderung: Integration ist nicht das Ziel, sondern der Weg...

Das heilpädagogische Voltigieren/Reiten ist in der Literatur als dreidimensionale Förderung beschrieben. Denn bei den Übungen auf dem Pferd wird Körper, Seele und Geist gleichermaßen angesprochen.

Beim HPV steht nicht, wie beim "normalen" Voltigieren, der Wettkampf im Vordergrund sondern der pädagogisch-erzieherische Aspekt. Entwickelt und gefördert werden hierbei die kognitiven, sozial-emotionalen sowie die sensomotorischen Fähigkeiten. Des Weiteren ist der Gruppenprozess ein integraler Bestandteil des pädagogisch-therapeutischen Ablaufes, in den auch die gemeinsame Versorgung des Pferdes gehört.

Eine Gruppe umfasst ca. 4-6 Kinder, die in allen drei Grundgangarten (Schritt, Trab und Galopp) links und rechts herum ihre Übungen nach Anweisung des Longenführers absolvieren. Hierbei ist das gute Zusammenspiel zwischen Pferd, Pädagoge und den Gruppenmitgliedern von hoher Bedeutung. Je eher das Zusammenspiel funktioniert, umso besser können die gestellten Aufgaben gelingen.

Gruppen - und Einzelförderung können sowohl reitend als auch voltigierend durchgeführt werden. Der wesentliche Unterschied zwischen Reiten und Voltigieren liegt in der Führung des Pferdes. Beim Voltigieren liegt das Führen in der Hand des Longenführers (Pädagogen), beim Reiten aber in der Einwirkung des Reiters. Deshalb ist das HPV auch eher für kleinere Kinder (bis ca. 10 Jahre) geeignet. In diesem Alter machen sie ihre ersten Erfahrungen mit dem Pferd und die Sport- & Therapiereitschule hat sich darauf spezialisiert.

Aber auch das heilpädagogische/integrative Reiten bietet die Sport- und Therapiereitschule an. Das heißt, dass Kinder mit Behinderung innerhalb einer Gruppe mit "ganz normal" entwickelten Kindern mitreiten und sich somit an ihnen orientieren können.

Angebote:

Einzeltherapie (15 min):
Der Kunde wird geführt und von einem Mitarbeiter festgehalten
oder der Mitarbeiter sitzt mit auf dem Pferd, falls der Kunde dies nicht alleine kann.
15 € pro Einheit.

Heilpädagogisches Voltigieren in einer Gruppe von 4 Kindern.
Dieses Modell wird zur Zeit mit der Kindertagesstätte "Sterntaler" aus Braunschweig-Stöckeim angeboten. Sabrina holt die Kinder dort ab, fährt mit ihnen zu den Pferden und bringt sie nach 2 Stunden wieder in den Kindergarten.
Pro Kind pro Einheit 15 €

Voltigieren für Kinder in einer "normalen" Gruppe mit höchstens 6 Kindern.
35 € monatlich

Reiten für Menschen mit Handicap
Menschen mit Handicap lernen, soweit es möglich ist, ganz "normal" das Reiten an der Longe. Wenn sie ihr Pferd allein unter Kontrolle haben, kommen sie in eine Gruppe. Hier ist es von Vorteil, dass die Reitgruppen in unserer Reitschule so klein sind, dass dort Menschen mit Handicap sofort integriert werden können.
Beispiel: An einem Tag der Woche kommt ein Mädchen, das mit 8 Jahren einen Schlaganfall hatte. Seitdem ist sie halbseitig gelähmt, was sie aber nicht davon abhielt, reiten zu lernen. Im Sommer 2009 hat sie bei Sabrina in der Reitschule mit reiten begonnen und kann nun unseren lieben "Arno" im Schritt, Trab und Galopp alleine durch die Bahn lenken... EIN TOLLER ERFOLG!!!
15 € pro Stunde (60min)

Natürlich bieten wir für Menschen mit Handicap auch Einzelunterricht an!

Hier ein anderes Beispiel für eine Einzeltherapie:
Zweimal Laura auf dem Therapiepferd "Arno". Hier sitzen beide Pferde sind ein guter "Therapeut", zu dem eine Bezie-
hintereinander, damit die große Laura die kleine Laura stützt, hung aufgebaut werden kann.
weil sie dies nicht alleine kann. Ersichtlich ist, wie viel Spaß es
allen Beteiligten macht...
Der kleine Linus fühlt sich einfach sicherer mit Luise Wir sind einer der wenigen Ställe, die auch das reiten für
auf dem Pferd. Ein tolles Team!
erwachsene Menschen mit Behinderung anbieten. Hier

Jürgen mit dem neuen Therapiepferd "Winnie".
Domenika nimmt ganz vorsichtig Kontakt zu einer MS Patientin auf / Lebenshilfe Braunschweig
Gruppentherapie > Integrative Arbeit

Integration ist nicht das Ziel, sondern der Weg!!!